Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘NABAZTAG’

In Deutschland gibt es einen Bilderbuch-Klassiker, der schon seit 1924 die Kinderzimmer erobert. Ich kann mich noch gut erinnern, wie mein Sohn beim Vorlesen mit strahlenden Augen die Reime von Albert Sixtus vollendete. Wir hatten schöne Stunden mit der Häschenschule.

Damals hätte ich mir nicht träumen lassen, dass auch ich nochmal in einer Häschenschule die Schulbank drücken muss. Nach elf Tagen habe ich sie gestern ohne Abschluss verlassen.

NABAZTAG – Eine Hase, den ich nicht empfehlen kann.

Blöder Hase

Mein erster Schultag
Klingt komisch, ist aber wahr: Angefangen hat die ganze Geschichte an Ostern. Da bin ich im Web zum ersten Mal über den wireless Hasen NABAZTAG gestolpert. Von der Idee hat er einige Ähnlichkeiten mit meinem Freund Chumby. Er ist ein wireless Device, das bereits in der zweiten Version auf dem Markt ist. Der neue Hase kann laut Angaben des Herstellers über das Internet konfiguriert werden. Neben dem Vorlesen von RSS -Feeds, Podcasts und Wettevorhersage soll er auf Knopfdruck auch Widgets von Medien wie dem deutschen Nachrichtenmagazin Spiegel vorlesen. Der Preis von mehr als 200 Franken hat mich aber abgeschreckt.

Zur Eröffnung des Baslers FNACS am 19.4. 2008 bin ich dann doch schwach geworden:

Komm schon Kleiner
Am Anfang war ich noch geduldig. Die bescheidene Gebrauchsanweisung wird durch eine gute Webseite aufgewogen. Nach drei Stunden mit einem orange blinkenden Offline-Hasen und einem Rundgang durch die Foren habe ich dann doch eine Mail an den Support geschrieben: Hardware, Verschlüsselung, Betriebssystem, Browser – ich würde es mal qualifizierte Fehlermeldung nennen. Mit Freude habe ich den Autoresponder gelesen, dass alle Anfragen innerhalb von zwei Tagen beantwortet werden.

Häschen in der Grube sass und schlief
Am Abend des 22. Aprils habe ich mir gedacht, dass ich nach der doppelten Wartezeit von vier Tagen (!) mit einem nutzlosen Gerät im Wert von über 200 Schweizer Franken dann doch mal nachhaken muss. Bei der Gelegenheit habe ich ihnen auch gleich geschrieben, dass im Forum von Problemen mit WPA verschlüsselten WLans berichtet wird. Mit einem dezenten Hinweis auf meine anderen funktionierenden Devices (Laptops, Chumby, Drucker…) und meinen Beruf habe ich den Support dann doch noch geweckt.

Bunny-Bilder gefragt
Mittwoch 23.4.: „Sorry for the late answer. Wir helfen Dir. WPA-Verschlüsselung ist kein Problem. Schick uns die Screens vom Anmelde-Prozess.“ Nach einer guten Stunde Bunny-Screenshot-Session geht ein PDF mit sechs Seiten und den Screens auf MAC- und PC-Ebene raus. Der Hase verweigert übrigens immer noch das grüne Licht und blinkt mich stattdessen höhnisch mit einem orangen Lichtlein auf dem Bauch an.

Hallo, Hase?
Freitag 25.4. Die nächste Mail. Hey, Leute. Bitte helft mir endlich. Ihr hattet zwei weitere Tage Zeit für meine Screens. Ich will jetzt ne Antwort, dann kann ich ihn am Wochenende konfigurieren. Zur Sicherheit gibts neben der Ticketnummer auch nochmal das PDF mit den Screens in der Mail.

Jetzt ziehe ich Euch die Ohren lang
Dienstag, 29.4. Geduld und Höflichkeit sind nach vier weiteren Tagen ohne Hilfe erschöpft. Ich erinnere Julien vom NABAZTAG-Support nochmal an die alte Regel, dass unzufriedene Kunden ihren Ärger häufiger weitergeben als es beim Lob der zufriedenen Hasenhalter der Fall ist. „Mach endlich Dein Job“, schreibe ich ihm, bevor ich fluchend ins Büro verschwinde. Kurz darauf erreicht mich dann doch noch eine Mail: Ich habe meinen Job gemacht. Screenshots? Ich habe keine von Dir bekommen. Scheint aber am Gerät zu liegen. Wir schicken Dir ein neues Exemplar. Bitte sende Deinen Hasen doch zu uns nach Paris.“

Zumindest in Basel stimmt der Service
Genug ist genug und das sieht sogar der Filialleiter vom FNAC in Basel ein. Nach einem Blick auf den Mailwechsel mit dem Support nimmt er das tote Tier zurück, gibt mir mein Geld wieder und entschuldigt sich sogar bei mir. Respekt!

Hasenrezepte gesucht
Für den wireless Hasen kommt jetzt jede Hilfe zu spät. Mir kommt der nicht mehr ins Haus. Aber für die Küche könnte ich noch Tipps gebrauchen. Wer ein gutes Rezept für einen saftigen Hasenbraten oder eine leckere Hasenkeule hat, darf dies gerne in den Kommentaren posten oder mir eine Mail mit dem Betreff „Rache-Dinner“ schicken.

Read Full Post »